Meldeportal
Veranstaltungen
Veranstaltungstermine

Veranstaltungen

Tanzgruppen
Tanzarten
Personen

Der Verein

Foto- & Video Galerie
Presseinformationen
Downloads

Medien & Download

Unsere Unterstützer
Spenden
Tanzpate werden

Unterstützen

Sie wollen bei der nächsten Feierlichkeit mit einem Disco-Fox oder Walzer über das Parkett wirbeln?

Sie möchten alleine oder mit Ihrem Partner das Tanzen als sportliche oder gesellschaftliche Betätigung ausüben, verstaubte Kenntnisse wieder aufleben lassen oder Neues erlernen?

Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen bietet das alles und noch viel mehr!

Wir tragen vielfältige Tanzangebote für Menschen mit und ohne Behinderung an unterschiedlichen Standorten in ganz NRW:

  • Regelmäßig stattfindende Trainingsgruppen, in denen mit viel Spaß Standard, Latein oder Gruppenchoreographien eingeübt werden.
  • Tanzfestivals und Workshopangebote, bei denen man intensiv an Tanzfolgen arbeitet und auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz kommt.
  • Tanzwettkämpfe, Auftritte und Präsentationen, bei denen die eigenen Fähigkeiten ebenso präsentiert werden wie die Tatsache, dass Tanzen die inklusivste Sportart überhaupt ist.  

Bei uns treffen sich Menschen, die unabhängig von der Art oder dem Vorhandensein eines Handicaps Spaß am gemeinsamen Tanzen haben. Damit jeder mitmachen kann, werden die Tänze an die Bedürfnisse der einzelnen Tänzer angepasst, ohne dass der tänzerische oder sportliche Anspruch verloren geht.

Neugierig geworden?

Dann schauen Sie sich auf unserer Seite um, besuchen Sie uns auf Facebook oder Youtube oder schreiben Sie uns direkt an.

 

Hier nun aktuelle Neuigkeiten von Tanzen Inklusiv in Nordrhein-Westfalen

(TanZeit ist kein Schreibfehler! )

Am vergangen Freitag war Heidemarie A. Exner, de Chefin von TanZeit Düsseldorf, zu Gast in der Rollstuhltanzgruppe Düsseldorf von Tanzen Inklusiv NRW.

Sie zeigte sich sehr beeindruckt und hat für Ihren Tanz-&-Mehr-Blog einen lesenswerten Bericht verfasst.

Hier der Link:

Gelebtes miteinander, gelebte Inklusion - Tanzen verbindet alle Menschen

Viel Spaß beim lesen!

Schon gesehen?

Hier noch ein sehr lesenswerter Artikel aus der Rheinischen Post (vom 14. Mai) über unseren, von der Aktion Mensch geförderten Aktionstag am 12. Mai im Allee-Center Remscheid.

Natürlich ist dieser, wie viele weitere Presseartikel, auch in unserem Pressearchiv zu finden.

Auch am 16. Juni, bei GEmeinsam... in Gelsenkirchen werden wir unser Projekt "Inklusion erleben!" wieder bekannt machen.

Wir freuen uns drauf!

Lange schon hatten wir uns auf den Tag gefreut.
Gestern, am 12. Mai, war es dann endlich so weit.

Etwa 85 Tänzer mit und ohne Behinderung gestalteten unsere Tanzshow, welche um 11:00 Uhr von Burkhard Mast-Weisz (Oberbürgermeister der Stadt Remscheid und Schirmherr unserer Tanzshow), gemeinsam mit Andrea Schwenke (Allee-Center Remscheid), Ralf Wieber (Tanzschule Wieber) und Udo Dumbeck (Tanzen Inklusiv), eröffnet wurde.

Unsere inklusive Tanzpräsentation stand im Zusammenhang mit dem Aktionstag der Aktion Mensch. Unser Ziel war es, die Inklusion in die Gesellschaft zu tragen. Das ist uns gelungen. Mit unserem reichhaltigen inklusiven Tanzprogramm konnten wir zeigen, wie selbstverständlich ein inklusives Miteinander ist. Vom Beginn der Show bis zum Schluss hatten wir stets ein interessiertes und klatschfreudiges Publikum.
Neben der Präsentation boten Teilnehmer und Vereinsmitglieder viel Gelegenheit zum Gespräch. Hier wurden kurzerhand Barrieren abgebaut.

Unser Dank für diesen überaus gelungenen Tag geht an:
Allee-Center Remscheid und Tanzschule Wieber Remscheid (beide waren Mitausrichter).
Wir danken auch unseren Unterstützern:
Aktion Mensch,
Rotary Club Remscheid,
Stadtsparkasse Remscheid,
sowie der Bäckerei Evertzberg, dm und REAL (alle im Allee-Center Remscheid), die für unser leibliches Wohl gesorgt haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an alle TänzerInnen aus den Gruppen:
MTG Essen (Rollstuhltanz und Senioren)
TSC Olsberg
Lebenshilfe Remscheid / Tanzschule Wieber
Werkstätten der Lebenshilfe im Rhein-Sieg-Kreis
Tanzen Inklusiv (Düsseldorf, Gelsenkirchen, Iserlohn, Remscheid)
Ihr alle habt den Tag ganz besonders gemacht!

Nach der Show ist vor der Show!
Am 16. Juni wird Tanzen Inklusiv NRW bei GEmeinsam... in Gelsenkirchen präsent sein.

Wir freuen uns drauf!

(Foto: Eveline Dumbeck)

Schön wars!

Der Stadtsportbund Bonn hatte zum Fest der Vereine auf den Münsterplatz nach Bonn geladen - und Tanzen Inklusiv war natürlich dabei!

Den ganzen, gestrigen Tag waren wir mit einem Infostand vertreten. Informiert wurde über unser von der Aktion Mensch unterstütztes Projekt "Inklusion erleben!" und über Tanzen Inklusiv NRW im Allgemeinen.

"Das finde ich ja gut, dass hier auch mal über Sport für Menschen mit Behinderung informiert wird!" so ein Besucher an unserem Infostand.

Am Nachmittag standen dann vier Rollstuhltanzpaare von Tanzen Inklusiv auf der Bühne und die Botschaft ist bei den Besuchern angekommen -
"Wir reden nicht nur über Inklusion, wir machen es einfach!"
so Udo Dumbeck (Vorsitzender von Tanzen Inklusiv) bei seiner Moderation.
Alle vier Paare rockten den Münsterplatz mit viel Spaß. Und dies und die Normalität von Inklusion im täglichen Leben im Allgemeinen und im Sport im Speziellen ist allen Zuschauern klar geworden.

Das war unser Ziel!

Ein herzlicher Dank ging an den Stadtsportbund Bonn der uns die Möglichkeit gegeben hat, uns auf dem Fest der Vereine zu präsentieren, ebenso wie an die Aktion Mensch.

Und am kommenden Samstag geht es für Tanzen Inklusiv schon weiter!
Dann tragen über 85 TänzerInnen mit und ohne Handicap den Gedanken der Inklusion erneut in die Mitte der Gesellschaft.

Am 12. Mai präsentieren wir inklusiven Tanz in einem Endlosprogram über fünf Stunden im Allee-Center Remscheid.
Los geht es um 11 Uhr mit der Begrüßung durch den Schirmherrn, Herr Burkhard Mast-Weisz (Oberbürgermeister der Stadt Remscheid).
Natürlich werden wir auch hier darüber berichten.

Wir freuen uns drauf!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen